24. TROISDORFER BILDERBUCHPREIS

Artboard zurück

Der Troisdorfer Bilderbuchpreis wird in diesem Jahr zum 24. Mal verliehen.
Er ist nach wie vor der einzige Spezialpreis für künstlerische Bilderbuchgestaltung im deutschsprachigen Raum. Die diesjährige Jury, die am 19. Mai 2023 im Bilderbuchmuseum eintraf, setzte sich aus der Programmleiterin des Kölner Jungen Literaturhauses Ines Dettmann, aus Dr. Mirijam Steinhauser, die u.a. für kinderjugendmedien.de die Kategorie „Bilderbuch“ betreut, sowie der Leiterin des Bilderbuchmuseum Troisdorf, Dr. Pauline Liesen, zusammen. Die Jury ernannte insgesamt drei Preisträger*innen wie auch eine Förderpreisträgerin. Ein weiterer Preis wurde von der unabhängigen Kinderjury vergeben. Diese setzte sich aus Drittklässlern Troisdorfer Grundschulen zusammen.

Die Ausstellung zeigt neben den Preisträgerbüchern eine Auswahl der eingereichten Arbeiten und damit ein abwechslungsreiches und repräsentatives Bild aktueller Bilderbuchillustration im deutschsprachigen Raum. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Die Jury entschied einstimmig, Sabine Kranz mit ihrem Bilderbuch In meinem Rucksack wohnt ein Tiger (FISCHER Sauerländer, Frankfurt a.M. 2022) den ersten Preis des Troisdorfer Bilderbuchpreises zuzuerkennen. Mit ihren wenigen, immer wiederkehrenden Farben und kolorierten Umrisszeichnungen erschafft Sabine Kranz einen Tiger mit eher katzenähnlichem Äußeren, der angeblich in Bens Rucksack wohnt. Doch sehen wir als Leser*innen den Tiger immer wieder – und zwar außerhalb des Rucksacks.

Den zweiten Preis des Troisdorfer Bilderbuchpreises 2023 erhält die Illustratorin Susanne Straßer. Ihr Preisträgerbuch Wenn Gott ein Kaninchen wäre… (Verlag Herder, Freiburg i.Br. 2022) schafft Brücken – zu einem Text, der durchdekliniert, was Gott alles sein könnte und zum Schluss das Fazit zieht, das sich Gott auch im Menschen findet. „Vielleicht bin ICH ein Gott. Vielleicht ist JEDER Gott?“, ist ein abschließender Gedanke der kindlichen Protagonistin, der zum einen sicherlich inhaltlich anstößt, zum anderen zum selbstkritischen Nachdenken anregt.

Der dritte Preis schließlich wurde Bernd Mölck-Tassel und seinem Buch Wir Menschen (Jacoby & Stuart, Berlin 2021) zuerkannt. Mit seinen teils reduzierten, teils detailreich ausgearbeiteten Bildern kreiert Bernd Mölck-Tassel Lebensräume, in denen sich Menschen befinden, um zu arbeiten, die Freizeit zu genießen, zu spielen, zu altern – einfach um zu leben. Dabei wird das menschlich Verbindende wie auch das Individuelle gespiegelt.

Beim Förderpreis stachen die Illustrationen von Nina Maria Drangmeister besonders hervor. Mit ihren Bildern zum Gedicht Der Panther von Rainer Maria Rilke widmete sie sich einem lang bekannten Text, den sie mittels der Illustrationen in das Hier und Jetzt überführte. So setzte sie die Situation des Panthers in enge Verbindung zu einem Kind, das in Corona-Zeiten das Haus nicht oder nur selten verlassen darf und sich damit genau so eingesperrt fühlt wie einst Rilkes Panther im Zoo.

Den Preis der Kinderjury schließlich erhält das Buch Was macht ihr denn da? von Alexandra Prischedko (Edition Bracklo, Birkenwerder 2022). Mit dem Wunsch, in den Zoo gehen zu wollen, beginnt die Geschichte von Sophie. Auf dem Weg zu ihrem Zielort wird der Zoo bereits lebendig: Am Zebrastreifen stehen Zebras, im Brunnen schwimmen die Fische und die Sonnenschirme ähneln rosaroten Quallen. Mit ihren Phantasiebildern im Kopf, die immer wieder Reales und Irreales ineinanderfließen lassen, vergeht die Zeit wie im Flug, weshalb sich zum Schluss für Sophie nur noch die Frage stellt: „…und was mache ich morgen?“.

Der Troisdorfer Bilderbuchpreis wird in diesem Jahr zum 24. Mal verliehen.
Er ist nach wie vor der einzige Spezialpreis für künstlerische Bilderbuchgestaltung im deutschsprachigen Raum. Die diesjährige Jury, die am 19. Mai 2023 im Bilderbuchmuseum eintraf, setzte sich aus der Programmleiterin des Kölner Jungen Literaturhauses Ines Dettmann, aus Dr. ...

Ort:

Bilderbuchmuseum der Stadt Troisdorf Burg Wissem

Burgallee 1

53840 Troisdorf

Öffnungszeiten

Dienstag – Freitag, 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Samstag und Sonntag, 10:00 bis 18:00 Uhr

Bilderbuchmuseum der Stadt Troisdorf Burg Wissem

24. TROISDORFER BILDERBUCHPREIS

Weitere Veranstaltungen an diesem Ort

23.06.2024

NEUGIERIG?!

24.06.2024

NEUGIERIG?!

25.06.2024

NEUGIERIG?!

26.06.2024

NEUGIERIG?!

27.06.2024

NEUGIERIG?!

28.06.2024

NEUGIERIG?!

29.06.2024

NEUGIERIG?!

30.06.2024

NEUGIERIG?!

30.06.2024

BEST FRIENDS 4EVER

30.06.2024 , 15:00 Uhr

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG

Veranstaltungsort

Bilderbuchmuseum der Stadt Troisdorf Burg Wissem

1982 öffnete das Bilderbuchmuseum der Stadt Troisdorf seine Türen und zeigte erstmals seine Sammlung künstlerischer Originalillustrationen, historischer und moderner Kinder- und Jugendbüchern wie auch Künstlerbücher. Initiator des Museums war der Troisdorfer Kaufmann Wilhelm Alsleben, der der Stadt seine Sammlung von Illustrationen, Lithosteinen, Holzdruckstöcken und modernen Bilderbüchern schenkte.

Vor allem durch die Sammlung von Originalillustrationen nimmt das Bilderbuchmuseum bis heute eine einzigartige Stellung innerhalb der europäischen Museumslandschaft ein. Mehrere Tausend Originalillustrationen bedeutender Illustrator*innen wie Leo Lionni, Helme Heine oder Janosch geben einen repräsentativen Überblick über die wesentlichen Stile, Strömungen und Entwicklungslinien der Illustration seit Beginn des 20. Jahrhunderts.

Neben den Originalillustrationen verschaffen verschiedene historische Buchsammlungen dem Museum ein besonderes Renommee. In diesem Zusammenhang ist besonders die Sammlung des Schweizer Ehepaares Waldmann zu nennen, die rund um das Märchen „Rotkäppchen“ Bücher, Illustrationen, aber auch Objekte zusammengetragen haben. Dieser Sammlung ist im Museum ein eigener Raum gewidmet.

In zahlreichen Wechselausstellungen zeigt das Museum Bilder und Bücher in historischen, thematischen oder biographischen Kontexten. So waren bereits Ausstellungen wie „Die drei ???“, „Alice im Wunderland“, “Wie im Märchen…“, zu Ottfried Preußler oder Michael Ende zu sehen. Diese Ausstellungen werden seitens des Museums durch ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm begleitet. Neben regelmäßigen Führungen für Jung und Alt finden Workshops, Lesungen oder Ferienaktionen statt. Für Leseratten, Bücherwürmer oder kreative Köpfe jeden Alters ist hier immer etwas dabei!

1982 öffnete das Bilderbuchmuseum der Stadt Troisdorf seine Türen und zeigte erstmals seine Sammlung künstlerischer Originalillustrationen, historischer und moderner Kinder- und Jugendbüchern wie auch ...