OHREN GESPITZT! 100 JAHRE HÄSCHENSCHULE

Artboard zurück

Alle Kinder müssen in die Schule. Das ist in Deutschland zumindest seit der Einführung der allgemeinen Schulpflicht 1919 so. Und dank der Häschenschule von Albert Sixtus wissen wir, dass nicht nur Menschen- sondern auch Hasenkinder die Schulbank drücken müssen. Anlässlich des 100jährigen Jubiläums des Bilderbuchklassikers Die Häschenschule widmen sich die Museen der Burg Wissem den Illustrationen von Fritz Koch-Gotha sowie dem Thema Schule im Laufe der Zeit.

Sein Sohn Wolfgang wollte immer wieder neue Märchen über Hasen hören. Als Albert Sixtus die Geschichten ausgingen begann er selbst welche zu erfinden und zu erzählen. Diese inspirierten ihn 1922 zu den Versen der Häschenschule. 1924 wurde die Geschichte um die Hasenkinder erstmalig mit den Illustrationen von Fritz Koch-Gotha herausgegeben. Diese Originalillustrationen sind genauso wie die Druckplatten im zweiten Weltkrieg verlorengegangen, wurden aber aufgrund ihrer großen Beliebtheit schon kurz nach dem Krieg rekonstruiert und werden in den Räumen der Burg Wissem gezeigt.

In der Ausstellung wird die Geschichte um die Hasenkinder in den Kontext der schulischen Entwicklung eingebettet und in einem chronologischen Überblick aufgezeigt, wie sich Schule und Lehrmaterialien im Laufe der Zeit verändert haben.

Ergänzt wird die Ausstellung im Bilderbuchmuseum durch zwei Klassenzimmer in den Räumen der Remise, wo man nicht nur mit Historischem konfrontiert wird, sondern auch dem ein oder anderen Moment der eigenen Schulzeit begegnet.

Alle Kinder müssen in die Schule. Das ist in Deutschland zumindest seit der Einführung der allgemeinen Schulpflicht 1919 so. Und dank der Häschenschule von Albert Sixtus wissen wir, dass nicht nur Menschen- sondern auch Hasenkinder die Schulbank drücken müssen. Anlässlich des 100jährigen Jubiläums des Bilderbuchklassikers Die Häschenschule widmen sich ...

Ort:

Bilderbuchmuseum der Stadt Troisdorf Burg Wissem

Burgallee 1

53840 Troisdorf

Öffnungszeiten

Dienstag – Freitag, 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Samstag und Sonntag, 10:00 bis 18:00 Uhr

Bilderbuchmuseum der Stadt Troisdorf Burg Wissem

OHREN GESPITZT! 100 JAHRE HÄSCHENSCHULE

Weitere Veranstaltungen an diesem Ort

28.05.2024

vivace

28.05.2024

NEUGIERIG?!

29.05.2024

vivace

29.05.2024

NEUGIERIG?!

30.05.2024

vivace

30.05.2024

NEUGIERIG?!

31.05.2024

vivace

31.05.2024

NEUGIERIG?!

Juni

01.06.2024

vivace

01.06.2024

NEUGIERIG?!

Veranstaltungsort

Bilderbuchmuseum der Stadt Troisdorf Burg Wissem

1982 öffnete das Bilderbuchmuseum der Stadt Troisdorf seine Türen und zeigte erstmals seine Sammlung künstlerischer Originalillustrationen, historischer und moderner Kinder- und Jugendbüchern wie auch Künstlerbücher. Initiator des Museums war der Troisdorfer Kaufmann Wilhelm Alsleben, der der Stadt seine Sammlung von Illustrationen, Lithosteinen, Holzdruckstöcken und modernen Bilderbüchern schenkte.

Vor allem durch die Sammlung von Originalillustrationen nimmt das Bilderbuchmuseum bis heute eine einzigartige Stellung innerhalb der europäischen Museumslandschaft ein. Mehrere Tausend Originalillustrationen bedeutender Illustrator*innen wie Leo Lionni, Helme Heine oder Janosch geben einen repräsentativen Überblick über die wesentlichen Stile, Strömungen und Entwicklungslinien der Illustration seit Beginn des 20. Jahrhunderts.

Neben den Originalillustrationen verschaffen verschiedene historische Buchsammlungen dem Museum ein besonderes Renommee. In diesem Zusammenhang ist besonders die Sammlung des Schweizer Ehepaares Waldmann zu nennen, die rund um das Märchen „Rotkäppchen“ Bücher, Illustrationen, aber auch Objekte zusammengetragen haben. Dieser Sammlung ist im Museum ein eigener Raum gewidmet.

In zahlreichen Wechselausstellungen zeigt das Museum Bilder und Bücher in historischen, thematischen oder biographischen Kontexten. So waren bereits Ausstellungen wie „Die drei ???“, „Alice im Wunderland“, “Wie im Märchen…“, zu Ottfried Preußler oder Michael Ende zu sehen. Diese Ausstellungen werden seitens des Museums durch ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm begleitet. Neben regelmäßigen Führungen für Jung und Alt finden Workshops, Lesungen oder Ferienaktionen statt. Für Leseratten, Bücherwürmer oder kreative Köpfe jeden Alters ist hier immer etwas dabei!

1982 öffnete das Bilderbuchmuseum der Stadt Troisdorf seine Türen und zeigte erstmals seine Sammlung künstlerischer Originalillustrationen, historischer und moderner Kinder- und Jugendbüchern wie auch ...